Geschichte des Vereins - SV-Edelweiss-Steinwenden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte des Vereins

Unser Verein


Unser Schützenverein wurde am 27. April 1955 von sieben schießsportbegeisterten jungen Männern gegründet. Hervorgegangen war unser Verein aus dem Theaterverein Weltersbach. Vom Verkaufserlös des Inventars wurde damals die erste Vereinswaffe  -ein Luftgewehr- erworben.

Ein weiterer Meilenstein unserer Vereinshistorie war die Errichtung unseres ersten Schützenhauses, das im Jahr 1966 feierlich eingeweiht wurde. Im gleichen Jahr wurde unsere Abteilung „Schützenmusik“ ins Leben gerufen, die sich in  den Folgejahren von einem Spielmannszug zu einer Blaskapelle entwickelte.

Unsere Fahnen und Standartenweihe wurde im Rahmen des 15-jährigen Vereinsjubiläums am 1. Mai 1970 durchgeführt.

Am 14. Dezember 1981 erlebte unser Verein seinen schwärzesten Tag. Durch einen Brand wurde unser Vereinsheim vernichtet. Man verlor aber nicht den Mut und beschloss den Wiederaufbau unter Einplanung einer größeren Gaststätte mit Festsaal sowie  einer Mietwohnung. Nach nur zwölf Monaten Bauzeit wurde am 18. März 1983 im Beisein zahlreicher Honoratioren und Delegationen das neue Vereinsheim seiner Bestimmung übergeben.

Der jüngste „Spross“ unseres Vereins ist unsere Biathlontruppe. Am 8. September 1991 wurde auf unserem Vereinsgelände der 1. Steinwendener Sommerbiathlon durchgeführt, der 2009 zum 19. Mal ausgetragen wird. Zur Zeit verwirklichen  wir die Errichtung eines Sommerbiathlonstandes auf dem von Norbert Kurz gepachteten Grundstück. Mit den Bauarbeiten wurde am 15.10.2008 begonnen und 2009 beendet.

Im kulturellen Bereich konnten wir durch unsere Faschingssitzungen sowie die jährliche Teilnahme am Weihnachtsmarkt in der „Weltersbacher Fußgängerzone“ Akzente setzen. Auch sportlich überzeugten unsere Schützen und Biathleten  in den letzten Jahren sowohl auf Kreis-, Landes- und Bundesebene.

Näheres zu der Geschichte unseres Vereins können Sie dieser aktualisierten Fassung downloaden.

 

Unser Verein in Zahlen:
255 Mitglieder
18 aktive Musiker
50 aktive Schützen und Biathleten

Mannschaften:
2 Gebrauchswaffe
4 Sportpistole
2 KK-Unterhebelgewehr
1 ZF-Unterhebelgewehr
2 Luftpistole
3 Luftgewehr

 

Unsere Vorstände seit Vereinsgründung:
    
1955 bis 1956 Karl Gensinger
1957 bis 1958 Karl Dick
1959 bis 1960 Karl Gensinger
1961 bis 1963 Hans-Erich Pfeiffer
1964 bis 1968 Karl Gensinger
1969 bis 1970 Karl Stautner
1971 bis 1985 Herbert Wazulin
1985 bis 1999 Erich Schmitt
1999 bis 2005 Karl Becker
2005 bis heute Ralf Guckenbiehl

 
 

Räumlichkeiten

 
 

1 Kleinkaliberstand 50 m
1 Kleinkaliberstand 25 m (Überdacht)
Schießhalle mit 10 Luftdruckständen
Freistand mit 14 Luftdruckständen
Sommerbiathlonanlage mit 8 Schießbahnen

 

Jugendraum, Schießleiterbüro, Musikerraum,
Sitzungs- und Geschäftszimmer
Gaststätte mit Saal
Mietwohnung

 
 
 

Größte sportliche Erfolge:
1986:
Sascha Krämer wird Deutscher Jugendmeister in der  Disziplin Luftgewehr-Dreistellung sowie 3. Deutscher Meister Luftgewehr 10 m

2001:
Daniel Becker wird Landesjugendschützenkönig und 2. Bundesjugendschützenkönig

2003:
1. Platz beim Franz-Haury Gedächtnisschießen in Brigachtal

2005:
Max Braun wird Deutscher Schülermeister im Sommerbiathlon

2006:
Nicole Kneller belegte bei der Deutschen Meisterschaft im Sprint (KK) den 3. sowie im Massenstart (KK) den 2. Platz, mit dem Luftgewehr wurde sie 3. Marliese Müller errang in Ihrer Altersklasse den 2. Platz

2007:
Nicole Kneller wird zur „Kreissportlerin des Jahres“ gewählt.
Nicole Kneller wird Deutsche Meisterin im Sommerbiathlon
Michael Schirra wird Deutscher Vizemeister im Sommerbiathlon
Jens Ullmert wird 3. Landesmeister LG und nimmt an der Deutschen Meisterschaft teil.

2008:
Nicole Kneller wurde bei der Deutschen Meisterschaft im Sommerbiathlon 3-fache Deutsche Meisterin (Kleinkaliber Massenstart, Luftgewehr Sprint und Massenstart; nur in der Disziplin Kleinkaliber Sprint musste sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.  Erich Schmidt und Marliese Müller belegten bei Deutschland-Cup im Sommerbiathlon jeweils den 2. Platz in ihrer Altersgruppe. Nicole Kneller wird zur „Kreissportlerin des Jahres“ gewählt.

2009:
Beim DSB-Cup in Willingen, im August 2009, errang Desiree Jarr den ersten Platz im Einzelwettkampf, in der Klasse "Schüler B w"

2012:
Bei der Deutschen Meisterschaft in Oberhof errang Lukas Kneip, in der Klasse "Jugend männlich", den Vize-Meistertitel im Sprint. Zusätzlich wurde er Dritter in der Verfolgung.

2015:
Sven Müller wurde bei der erstmalig ausgetragenen Deutschen Meisterschaft im Targetsprint Sommerbiathlon Deutscher Meister der Juniorenklasse. Marion Fernekeß belegte bei der Deutschen Meisterschaft im Sprint und im Massenstart Luftgewehr jeweils den dritten Platz sowie Annika Lutz im Massenstart Kleinkaliber den 4. Platz.

2016:
Bei den Deutschen Meisterschaften im Targetsprint (Sommerbiathlon) wurde Sven Müller erneut Deutscher Meister der Juniorenklasse.




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü